NO TRANSLATION AVAILABLE

Trianon Frankfurt

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Hochhaus, bei dem die Verdichtung im 1. UG stattfindet. Bei dem zu verdichtenden Material handelt es sich um Papier, Kartonage und Restmüll. Im Einsatz sind 2 Verdichtungsanlagen vom Typ MP 800 auf einem Pressenuntergestell. Die beiden Pressbehälter (PM 20 cbm) stehen auf 2 Container-Transportwagen. Für den Fall des Containerwechsels fährt der Transportwagen mit dem vollen Behälter über eine Gleisanlage in den eigens für die Entsorgung vorgesehenen Müll-Aufzug, der dann den Container aus dem 1. UG zur Anlieferung auf die Hofebene befördert. Da aber im 1. UG nur ein Standort einer Presse mit dem Aufzug fluchtet, mußte eigens für diese spezielle Situation ein Transportwagen konstruiert werden, der in der Lage ist, eine enge Doppelkurve zu fahren. Es wurde ein Prototyp mit 4 separat zu steuernden Lenkantrieben gefertigt.
Später wurde auf Kundenwunsch noch eine Hub-Kipp-Vorrichtung für 240 l Mülltonnen nachgerüstet. Da die Übergabe des Materials in einer Höhe von ca. 2.60 m erfolgen mußte, war auch hier eine Sonderanfertigung notwendig. Der Behälter wird in die HKV gefahren, anschließend ca. 2.60 m senkrecht nach oben befördert und dann über ein Drehgelenk in die Presse entleert.

©Thomas Wolf